Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BPOLI MD: Mann wird vom Zug touchiert

05.01.2021 - 13:57:25

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Mann wird vom Zug touchiert

Halle - Am heutigen fr?hen Morgen, den 5. Januar 2021, gegen 4:10 Uhr meldete sich der Triebfahrzeugf?hrer einer S-Bahn und gab an, dass er auf der H?he des Haltepunktes Halle-Messe soeben eine Person angefahren habe, die sich in den Gleisen befand. Er selber habe sofort eine Gefahrenbremsung mit der S-Bahn eingelegt, sei ausgestiegen und habe die Person gesucht. Jedoch konnte er nichts feststellen. Ein paar Minuten sp?ter, gab ein Triebfahrzeugf?hrer eines entgegenkommenden Zuges an, dass sich in den Gleisen eine m?nnliche Person befindet, die Richtung Hauptbahnhof Halle l?uft. Sofort fuhren Bundespolizisten des Reviers Halle zu dem Gefahrenort. Und tats?chlich trafen sie hier auf einen am Kopf schwerverletzten und offenbar schockierten 55-J?hrigen. Sofort wurde ein Rettungswagen alarmiert, der den Mann in ein Krankenhaus brachte. Zuvor gab der Inder gegen?ber den Beamten noch an, dass er am Haltpunkt Halle/Messe auf die andere Seite der Stra?e gelangen wollte und dazu ?ber die Gleise gelaufen war. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei wiederholt auf die lebensgef?hrlichen Folgen eines unerlaubten Gleisaufenthaltes hin. Die Gefahren, die von herannahenden Z?gen ausgehen, werden regelm??ig untersch?tzt. Das Betreten von Gleisanlagen an den nicht daf?r vorgesehenen Stellen ist lebensgef?hrlich und f?r unberechtigte Personen verboten. Z?ge n?hern sich lautlos an und werden je nach Windrichtung oft sehr sp?t wahrgenommen. Informationen ?ber richtiges und sicheres Verhalten auf dem Bahngebiet stellt die Bundespolizei kostenfrei zur Verf?gung.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391 56549-504 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74168/4804833 Bundespolizeiinspektion Magdeburg

@ presseportal.de