Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BPOLI MD: Lebensgef?hrlich: M?dchen legen Schottersteine auf Gleise

03.05.2021 - 16:12:32

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Lebensgef?hrlich: M?dchen ...

Bahnstrecke Magdeburg-Stendal, Rog?tz - Am Samstag, den 1. Mai 2021 wurde die Bundespolizeiinspektion Magdeburg gegen 18:10 Uhr durch die Notfallleitstelle der Bahn dar?ber informiert, dass auf der Bahnstrecke Magdeburg - Stendal, in H?he der Ortslage Rog?tz, der Lokf?hrer eines G?terzuges spielende Kinder festgestellt hat, die Schottersteine auf die Gleise legten. Der Lokf?hrer konnte seinen G?terzug gl?cklicherweise rechtzeitig zum Stehen bringen. Er betreute die beiden 12-j?hrigen M?dchen bis zum Eintreffen der sofort zum Ereignisort entsandten Streife der Bundespolizei. Die eingesetzten Bundespolizisten ?bernahmen die beiden Kinder und belehrten diese eindringlich ?ber die lebensgef?hrlichen Gefahren, in die sie sich mit ihrem un?berlegten Handeln begeben hatten. Anschlie?end wurden die M?dchen von den Beamten nach Hause gebracht und ihren Erziehungsberechtigten ?bergeben. Diese wurden ?ber das Geschehen unterrichtet und ebenfalls belehrt. Alle weiteren auf der betreffenden Bahnstrecke befindlichen Z?ge mussten bis zur Freigabe der Strecke vor?bergehend mit erheblich gedrosselter Geschwindigkeit fahren. Dadurch kam es bei f?nf Z?gen zu insgesamt 111 Minuten Versp?tung.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei erneut darauf hin: Bahnanlagen sind keine Spielpl?tze! Die Kinder begeben sich mit ihrem Handeln in Lebensgefahr. Die Z?ge n?hern sich fast lautlos an und k?nnen je nach Windrichtung oft sehr sp?t wahrgenommen werden. Au?erdem geht von den vorbeifahrenden Z?gen eine enorme Sogwirkung aus, die ebenfalls zu gravierenden, wenn nicht sogar t?dlichen Unf?llen f?hren kann. Auch das Hindernis selbst kann eine erhebliche Gefahr darstellen, beispielsweise wenn es oder Teile davon bei der ?berfahrt zur Seite fliegt und eines der Kinder trifft. Des Weiteren kann es im schlimmsten Fall zu einer Entgleisung des Zuges, mit gravierenden Auswirkungen auf die Gesundheit oder sogar des Lebens f?r die Mitarbeiter der Bahn und der Reisenden im Zug, kommen. Die Bundespolizei bittet darum, dass Erziehungsberechtigte ihre Kinder wiederholt auf die Gefahren hinweisen. Kostenlose Flyer zu dieser Problematik stellt sie in diesem Zusammenhang gern zur Verf?gung. Zudem wird sich ein Pr?ventionsbeamter der Bundespolizeiinspektion Magdeburg des Sachverhalts annehmen, mit den Kindern Kontakt aufnehmen und sie diesbez?glich noch einmal sensibilisieren.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74168/4905379 Bundespolizeiinspektion Magdeburg

@ presseportal.de