Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BPOLI LUD: Zu tief ins Glas geschaut

15.02.2021 - 18:02:47

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Zu tief ins Glas geschaut

Rothenburg, Landkreis G?rlitz - Zu tief ins Glas geschaut hatte offenbar ein polnischer Kraftfahrer, bevor er sich hinter das Steuer seines Pkw setzte. Der 57-J?hrige war in der vergangenen Nacht auf der S 127 in Richtung Rothenburg unterwegs, als er gegen 02.15 Uhr bei Steinbach von einer gemeinsamen Streife der Bundespolizei und des Zolls angehalten werden sollte. Die rote Kelle der Ordnungsh?ter ignorierte der Mann aber und fuhr v?llig unbeeindruckt mit geringer Geschwindigkeit an der Kontrollstelle vorbei. Erst einige Meter dahinter fand er dann wohl das Bremspedal seines VW Golf und stoppte. Abgesehen davon, dass der Kraftfahrer beim anschlie?enden Aussteigen schwankte, kam unter dem Fahrersitz eine Bierdose zum Vorschein. Schlie?lich f?hrten Polizisten des Polizeireviers G?rlitz am Kontrollort eine Atemalkoholmessung durch. Nachdem dieser mit einem Wert von umgerechnet 2,08 Promille endete, nahmen sie den polnischen B?rger zur Blutentnahme in ihr Revier mit.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Michael Engler Telefon: 0 35 81 - 3 62 6 61 10 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74160/4838983 Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

@ presseportal.de