Polizei, Kriminalität

BPOLI LUD: Russische Familie reiste unerlaubt nach Deutschland ein

12.02.2018 - 14:46:52

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Russische Familie ...

Görlitz - In der Nacht zu Sonntag war eine Streife der Bundespolizei auf einen polnischen Honda Civic aufmerksam geworden. Der Pkw, der aus Polen kam und in Richtung Dresden fuhr, wurde anschließend bei Kodersdorf angehalten. Kaum hatten die Beamten mit der Kontrolle begonnen, erklärte der Fahrer, er und seine Familie kämen aus Tschetschenien und nun wolle man in Deutschland bzw. in Berlin bleiben. Entsprechende Dokumente, also Reisepässe und Aufenthaltstitel bzw. Visa besaßen aber weder Mutter, Vater noch die beiden minderjährigen Töchter. Es stellte sich heraus, dass die vier bereits in Polen entsprechende Asylanträge gestellt hatten. Gegen die Familie wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise eingeleitet. Den Fall und die Koordinierung der späteren Rückführung hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übernommen. Bis zum Tag der Rückführung erfolgt die Unterbringung der Migranten in einer Erstaufnahmeeinrichtung.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74160 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74160.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Michael Engler Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!