Polizei, Kriminalität

BPOLI LUD: Ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto gefahren

15.02.2018 - 11:07:27

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Ohne Fahrerlaubnis mit ...

Görlitz - Gegen 10:30 Uhr sollte am Mittwoch an der Stadtbrücke in Görlitz ein aus Polen kommender Seat Ibiza kontrolliert werden. Anstatt anzuhalten, fuhr das Auto zunächst bis zur Bismarckstraße weiter. Dort zeigte der Kraftfahrer den Bundespolizisten dann seinen Personalausweis und die Fahrzeugpapiere. Seinen Führerschein habe er dagegen gerade nicht dabei, so der 68-Jährige. In dem Punkt hatte der Senior sogar Recht, denn den Schein hatte die Führerscheinstelle eingezogen. Eine Überprüfung ergab, dass dem Görlitzer die Fahrerlaubnis entzogen und eine Sperrfrist bis zum Ende des vergangenen Jahres angeordnet worden war. Die Frist hatte der Mann verstreichen lassen und nichts für die Wiedererlangung des Führerscheins getan.

Ca. fünf Stunden später fiel einer Streife auf der S 127 ein in Richtung Zodel fahrender Mazda auf. Am Heck des Pkw war ein mit schwarzer Farbe nachgemaltes Kennzeichenschild angebracht. Dazu erklärte der Mazda-Fahrer während der anschließenden Kontrolle, dass er das hintere Schild verloren und sich deshalb mit einem Pinsel über ein noch vorhandenes, altes Schild hergemacht habe. Auf die Frage nach dem Ausweis und dem Führerschein musste der 32-Jährige passen. Es stellte sich heraus, dass er weder das eine noch das andere besitzt. Wegen des fehlenden Passes bzw. Personalausweises wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Hinsichtlich der fehlenden Führerscheine übernahm in beiden Fällen das Neißerevier in Görlitz die weiteren Ermittlungen. Zu prüfen sein wird im Falle des Mazdas bzw. der hinteren Kennzeichentafel, ob ggf. ein Kennzeichenmissbrauch vorlag.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74160 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74160.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Michael Engler Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!