Polizei, Kriminalität

BPOLI LUD: Keine Fahrerlaubnis, dafür Alkohol in der Atemluft

04.12.2018 - 14:21:56

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Keine Fahrerlaubnis, ...

Görlitz - Ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, hat sich ein polnischer Kraftfahrer hinter das Steuer seines Opel Vivaro gesetzt und war damit auf der Autobahn in Richtung Bautzen gefahren. An der Autobahnanschlussstelle ist der 49-Jährige dann von einer Streife der Bundespolizei am Montagabend gegen 20.45 Uhr gestoppt worden. Auf die Frage nach dem Führerschein teilte der Opel-Lenker mit, dass ihm dieser von der polnischen Polizei wegen Alkoholkonsums abgenommen wurde. Wie er zu dieser Aussage kam, bleibt schleierhaft. Polnische Behörden teilten schließlich mit, dass ihm gar keine Fahrerlaubnis zugeteilt wurde. Dass es der Mann mit Alkohol hatte, bewies allerdings die Fahne, die ihn während der Kontrolle umgab. Hinzugerufene Autobahnpolizisten stellten einen Atemalkoholwert von umgerechnet 0,86 Promille fest. Der schwarzfahrende Alkoholsünder wird nun mit einer Geldstrafe und einem Bußgeld zu rechnen haben.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74160 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74160.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Michael Engler Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de