Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI LUD: Illegal erlangter Arbeitslohn beschlagnahmt

29.07.2020 - 15:12:38

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Illegal erlangter ...

Görlitz, BAB 4 - Bei Kontrollen auf der Bundesautobahn 4 (Rastplatz Wiesaer Forst) stellten Beamte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf am Dienstag, den 28. Juli 2020, eine Frau sowie vier Männer aus der Ukraine fest.

Zwei dieser Männer (22, 21) konnte nachgewiesen werden, dass sie in Deutschland auf verschiedenen Baustellen gearbeitet hatten.

Bei einem 38-Jährigen stellte sich heraus, dass er im Raum Hamburg Hausmeisterarbeiten erledigte. Maler-und Tapezierarbeiten führte hingegen ein 36-Jähriger in Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) aus. Eine 52-Jährige Ukrainerin gab an, dass sie in Baden-Württemberg als Pflegerin arbeitete.

Alle fünf waren nicht im Besitz der erforderlichen Genehmigungen für eine Arbeitsaufnahme in Deutschland.

Es wurden insgesamt 5700,00 Euro illegal erlangter Arbeitslohn beschlagnahmt, außerdem zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250,00 Euro erhoben.

Die Beschuldigten wurden nach Erstattung entsprechender Anzeigen an die zuständige Ausländerbehörde übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Ivonne Höppner Telefon: 0 35 81 - 3 62 61 11 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74160/4665053 Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

@ presseportal.de