Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI LUD: Festnahme abgewendet

15.11.2019 - 14:41:31

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Festnahme abgewendet

Görlitz, Bad Muskau - Durch Bezahlung von 265 Euro konnte ein 43-Jähriger seine Festnahme abwenden.

Bei der Überprüfung eines 43-Jährigen, am Donnerstagnachmittag (14. November 2019) in Bad Muskau stellten Kräfte der Bundespolizei einen offenen Haftbefehl fest. Wegen Vorsätzlicher Trunkenheit im Straßenverkehrs war der polnische Staatsangehörige zu einer Geldstrafe in Höhe von 265 Euro verurteilt worden.

Da er den Betrag bisher nicht bezahlt hatte wurde er durch die Staatsanwaltschaft Duisburg zur Festnahme ausgeschrieben, ihm drohten 30 Tage Ersatzfreiheitsstrafe.

Da er die geforderte Geldstrafe nun beglich, blieb ihm die Festnahme erspart und er konnte im Anschluss seine Reise fortsetzen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74160 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74160.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Ralf Zumbrägel Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

@ presseportal.de