Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BPOLI LUD: Drei versto?en gegen das Bet?ubungsmittelgesetz

26.05.2021 - 11:53:11

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Drei versto?en gegen ...

G?rlitz, BAB 4, Bad Muskau - Gegen drei M?nner wird nun wegen des Versto?es gegen das Bet?ubungsmittelgesetz ermittelt. Bei den Beschuldigten handelt es sich um einen 35-j?hrigen Syrer, einen 26-j?hrigen Slowaken sowie um einen 30-j?hrigen Polen.

Der syrische Staatsangeh?rige wurde am Dienstagvormittag in der Fu?g?ngerzone in G?rlitz (Berliner Stra?e) angetroffen, als er in Gegenwart von zwei Bekannten auf einer Fensterbank sa?. Er und seine beiden Kumpels wurden anschlie?end ?berpr?ft. Schlie?lich ist das Trio namentlich wegen verschiedener Drogendelikte in der Vergangenheit bekannt. W?hrend den Begleitern nichts vorzuwerfen war, fanden die Ordnungsh?ter bei dem 35-J?hrigen ein Clipt?tchen. Das Cannabis in dem T?tchen (1,1 Gramm) wurde anschlie?end sichergestellt. Das Polizeirevier G?rlitz ?bernahm die weiteren Ermittlungen.

Dem slowakischen B?rger wurden wenig sp?ter eine Cannabis-M?hle, ein gedrehter Joint als auch eine Dose mit Marihuana-Bl?ten zum Verh?ngnis. Die Corpora Deliciti wurden unter dem Beifahrersitz eines slowakischen VW entdeckt. Mit diesem war der 26-J?hrige als Beifahrer unterwegs, als er am Dienstagmittag auf dem Autobahnrastplatz Wiesaer Forst kontrolliert wurde.

Der 30-J?hrige spazierte am Mittwochmorgen ?ber die Bad Muskauer Stadtbr?cke in die Park- und Kurstadt. Nachdem der Fahndungscomputer einen Hinweis geliefert hatte, fragten ihn die Bundespolizisten, ob er Bet?ubungsmittel mitf?hre. Der Mann erkl?rte daraufhin, dass er eine T?te mit Marihuana dabeihabe. Damit nicht genug fanden die Uniformierten in der Geldb?rse des Spazierg?ngers eine weitere T?te. In dieser T?te war etwas Crystal verpackt. Das sichergestellte Rauschgift und damit die Ermittlungen ?bernahm in diesem Fall das Polizeirevier Wei?wasser.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Michael Engler Telefon: 0 35 81 - 3626-6110 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74160/4924534 Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

@ presseportal.de