Polizei, Kriminalität

BPOLI LUD: 70 jähriger muss in Haft

06.07.2017 - 16:42:02

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: 70 jähriger muss in Haft

Görlitz - Insgesamt dreimal klickten gestern und heute bei der Ludwigsdorfer Bundespolizeiinspektion die Handfesseln.

Bei den festgenommenen Personen handelt es sich um einen Polen (51) der durch die polnischen Behörden gesucht wurde, einen Dresdner (70) nach dem die Staatsanwaltschaft Dresden fahndete und einer polnischen Frau (23).

Der 51-Jährige war gestern gegen 15:00 Uhr durch eine Streife auf der BAB 4 kontrolliert worden. In seinem Fall hatte die Republik Polen die Auslieferung beantragt und einen europäischen Haftbefehl ausstellen lassen. Schließlich ordnete der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz gegen den Mann die Auslieferungshaft an. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat nunmehr das weitere Auslieferungsverfahren übernommen.

Am späten Mittwochabend erfolgte auf dem Autobahnrastplatz "An der Neiße" die Festnahme des 70-Jährigen. In seinem Fall hatte die Staatsanwaltschaft Dresden zwei Vollstreckungshaftbefehle ausgefertigt. Diesen lag eine Entscheidung des Amtsgerichts Riesa wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und des Amtsgerichts Dresden wegen Beleidigung zugrunde. Demnach muss er nun eine 6 Monate andauernde Freiheitsstrafe absitzen. Im Anschluss wurde er den Justizvollzugsbeamten am Görlitzer Postplatz übergeben.

Die 23-Jährige wurde am frühen Donnerstagmorgen auf der BAB 4 bei Görlitz angetroffen. Gegen sie lag ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Görlitz vor. Im Vorfeld war sie vom Görlitzer Amtsgericht wegen Urkundenfälschung zu einer Gesamtgeldstrafe i. H. v. 425,00 Euro verurteilt worden. Diesen Betrag bezahlte die Frau schließlich und reiste weiter.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74160 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74160.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Ralf Zumbrägel Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21 twitter: @bpol_pir E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!