Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI-KN: Konfliktsituation im Zug zwischen Konstanz und Singen

09.01.2020 - 13:16:50

Bundespolizeiinspektion Konstanz / BPOLI-KN: Konfliktsituation im Zug ...

Konstanz - Gestern Mittag gegen 13 Uhr kam es in einem Nahverkehrszug ("Seehas") zwischen Konstanz und Singen - etwa auf Höhe Markelfingen - zu einem Vorfall, bei dem nach bisherigen Erkenntnissen seitens eines 41-jährigen Mannes zu einer Auseinandersetzung mit zwei anderen Reisenden kam. Wie bisherige Ermittlungen ergaben, soll der Mann mit deutscher Staatsangehörigkeit dabei auch mit einem Taschenmesser herumhantiert haben. Verletzt wurde niemand.

Durch die Landespolizei konnte der Tatverdächtige nach Halt des Zuges im Bahnhof in Radolfzell festgenommen und schließlich an die Bundespolizei übergeben werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein positives Ergebnis. Ein bei dem Mann aufgefundenes Messer wurde sichergestellt. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Erstmaßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Konstanz dauern an.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an die Bundespolizei in Konstanz unter der Rufnummer 07531/1288-250 zu wenden.

Werle

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz Konrad-Zuse-Str. 6 78467 Konstanz Telefon: 07531 1288 - 104 (zentral: -0) Mobil: 0175 901 8776 Fax: 07531 1288 - 199 E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116092/4487423 Bundespolizeiinspektion Konstanz

@ presseportal.de