Polizei, Kriminalität

BPOLI KLT: Verletztes Tier von Leiden erlöst

22.03.2017 - 17:41:43

Bundespolizeiinspektion Klingenthal / BPOLI KLT: Verletztes Tier von ...

Wilkau-Haßlau - Bundespolizisten haben am heutigen Morgen an der Bahnstrecke Zwickau - Johanngeorgenstadt einen verletzten Ziegenbock durch Einsatz ihrer Schusswaffe von seinen Leiden erlöst. Anlass des Einsatzes war die Meldung der Erzgebirgsbahn über ein verletztes Tier im Gleis in der Ortslage Wilkau-Haßlau. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte den noch lebenden Ziegenbock, den sie erschossen und ihm damit weiteres Leid ersparten. Die Bahnstrecke war deshalb in diesem Bereich zwischen 07:00 Uhr und 08:15 Uhr zweimal kurzzeitig für insgesamt 35 Minuten gesperrt. Dadurch verspäteten sich 5 Züge auf dieser Strecke um insgesamt 65 Minuten.

OTS: Bundespolizeiinspektion Klingenthal newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74166 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74166.rss2

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler Bundespolizeiinspektion Klingenthal Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47 E-Mail: bpoli.klingenthal.controlling@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!