Polizei, Kriminalität

BPOLI-KA: Ungewöhnliche "Souvenirs" führen zu Anzeige

11.01.2019 - 15:16:35

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe / BPOLI-KA: Ungewöhnliche Souvenirs ...

Karlsruhe - Bereits am Montagabend hatten die Beamten der Bundespolizei am Karlsruher Hauptbahnhof einen eher ungewöhnlichen Fall aufzuklären. Zunächst wurden zwei Franzosen aufgrund von Fahrkartenunregelmäßigkeiten durch die Beamten am Bahnsteig kontrolliert. Beide gaben an auf dem Weg von Berlin zurück in ihre Heimat zu sein. Da keiner der beiden Personen Dokumente mit sich führte wurden diese zur Feststellung der Identität auf die Wache verbracht. Bei der Durchsuchung des Reisegepäcks nach Ausweisdokumenten entdeckten die Beamten statt einem Berliner-Bären oder einer Miniatur des Brandenburger Tors hochwertige Elektrogeräte. Der Wasserkocher sowie die Kaffeemaschine und eine Sound Box waren jedoch offensichtlich einem Hotel in Berlin zuzuordnen. Nach telefonischer Rücksprache mit dem Hotel erhärtete sich der Verdacht, dass der 22-Jährige und sein 26-jähriger Begleiter sich diese Gegenstände im Wert von 950 Euro wiederrechtlich angeeignet hatten. Wegen des Verdachts der Beförderungserschleichung wurde nun auch ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls gegen die beiden Männer eingeleitet.

OTS: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116093 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116093.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe Jan Döring Telefon: 0721 12016 - 104 E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de www.polizei.bund.de

@ presseportal.de