Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI-KA: Kuriose Zahlungsmethode endet mit tätlichem Angriff

08.10.2019 - 18:21:38

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe / BPOLI-KA: Kuriose Zahlungsmethode ...

Heidelberg - Am gestrigen Nachmittag versuchte ein 33-jähriger Deutscher in einer Bäckerei am Heidelberger Hauptbahnhof ein Croissant auf ungewöhnliche Weise zu bezahlen. Statt Bargeld oder EC-Karte, bot dieser Tabak an. Als der Verkäufer dieses ungewöhnliche Zahlungsmittel ablehnte, wurde dieser über den Tresen hinweg bespuckt. Als der Verkäufer daraufhin den 33-Jährigen im Laden zur Rede stellen wollte kam es zu einer Rangelei zwischen beiden Beteiligten. Dabei trat der Beschuldigte dem Verkäufer mit aller Kraft in den Rücken und flüchtet anschließend auf Bahnsteig 5. Dort schlug er einer wartenden Zugbegleiterin unvermittelt ins Gesicht. Den alarmierten Beamten der Bundespolizei gelang es den Täter am Bahnsteig festzunehmen und auf die Wache am Heidelberger Hauptbahnhof zu verbringen. Im Zuge dessen beleidigte der junge Mann die Beamten fortwährend. Zudem trat er einem Bundespolizisten gegen das Bein und versuchte diesem einen Faustschlag zu versetzen. Der alkoholisierte Mann wurde auf Weisung eines angeforderten Arztes in die nächstgelegene Psychiatrie verbracht. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie Körperverletzung.

Zeugen werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter 0721 / 120160 oder der kostenlosen Hotline der Bundespolizei 0800 / 6 888 000 zu melden.

OTS: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116093 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116093.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe Jan Döring Telefon: 0721 12016 - 0 E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de www.polizei.bund.de

@ presseportal.de