Polizei, Kriminalität

BPOLI-Flugh.

10.09.2018 - 18:56:29

Bundespolizeiinspektion Flughafen Stuttgart / BPOLI-Flugh. STR: ...

Bundespolizeiinspektion Flughafen Stuttgart - Abrupt endete die geplante Reise eines 28-jährigen Franzosen, der am gestrigen Sonntag (09.09.2018) vom Stuttgarter Flughafen aus nach Burgas/Bulgarien fliegen wollte. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle stelle sich heraus, dass gegen den jungen Mann ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Der 28-Jährige war im Jahr 2016 wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.000 EUR zzgl. Kosten verurteilt worden. Da er sich selbst nicht in der Lage sah, den Geldbetrag vor Ort aufzubringen, kontaktierte der junge Mann seine Schwester. Diese machte sich umgehend auf den Weg von Frankreich nach Deutschland zu einer nahegelegenen Polizeidienststelle, um die offene Geldstrafe zu begleichen und ihren Bruder somit vor einer 100-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe zu bewahren. Auch wenn der Flieger nach Burgas zwischenzeitlich bereits ohne den jungen Mann abgehoben war, so konnte er wenigstens die Dienststelle der Bundespolizei freien Fußes verlassen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Flughafen Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116095 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116095.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Stuttgart Saskia Bredewald Telefon: 0711 78781 - 1020 E-Mail: bpolifh.str.oea@polizei.bund.de www.polizei.bund.de

@ presseportal.de