Polizei, Kriminalität

BPOLI EF: Zeugenaufruf der Bundespolizei

06.07.2017 - 14:07:13

Bundespolizeiinspektion Erfurt / BPOLI EF: Zeugenaufruf der Bundespolizei

Jena - Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr kam es am Bahnhof Jena-Göschwitz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 28-jährigen Deutschen und vier bislang unbekannten Personen. In der Folge schlugen die vier Täter auf den 28-Jährigen ein und entfernten sich mit einem Regionalexpress in Richtung Erfurt. Von wem die Auseinandersetzung ausging, ist nicht geklärt. Zum Vorfall sucht die Bundespolizei Zeugen. Sachdienliche Hinweise zur Identität der bislang unbekannten Täter sowie Hinweise zur Tat nimmt die Bundespolizeiinspektion Erfurt unter der Rufnummer + 49 (0) 361 65983 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

OTS: Bundespolizeiinspektion Erfurt newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74167 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74167.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt Michael Oettel Telefon: 0361 65983 - 521 E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!