Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

BPOLI EF: Mann bedroht Passanten mit Pistole

06.09.2019 - 16:51:30

Bundespolizeiinspektion Erfurt / BPOLI EF: Mann bedroht Passanten mit ...

Erfurt - Gestern Abend gegen 19:00 Uhr meldeten sich zwei Jugendliche bei der Bundespolizei am Erfurter Hauptbahnhof und gaben an, von einem Mann mit einer Schusswaffe bedroht worden zu sein. Wie sich später herausstellte, handelt es sich beim Täter um einen 17-jährigen Deutschen. Der Vorfall ereignete sich im nahe gelegenen Stadtpark. Die Jugendlichen fühlten sich offenbar von dem 17-Jährigen gestört und forderten ihn auf zu gehen. Dies missfiel ihm aber. Er beleidigte einen der Jugendlichen und bedrohte diesen mit der Waffe. Der Gruppe gelang es den Aufgebrachten zu beruhigen. Dieser begab sich in der Folge in Richtung Innenstadt. Streifen der Bundespolizei ließen sich eine Beschreibung des Mannes geben und eilten diesem nach. Auf dem Anger stellten sie den Tatverdächtigen, brachten ihn zu Boden und fesselten ihn. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten die Waffe, bei der es sich um eine Softair-Pistole handelt, die einer echten Waffe zum Verwechseln ähnelt. Noch vor Ort wurde der in Erfurt Wohnende an eine Streife der Landespolizei übergeben, die auch für die weitere Bearbeitung des Vorfalls verantwortlich ist.

Die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

OTS: Bundespolizeiinspektion Erfurt newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74167 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74167.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt Michael Oettel Telefon: 0361 65983 - 521 E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de