Polizei, Kriminalität

BPOLI EF: Bundespolizei stellt Schwarzfahrer

17.04.2018 - 16:26:50

Bundespolizeiinspektion Erfurt / BPOLI EF: Bundespolizei stellt ...

Thüringen - Der Zugbegleiter einer Regionalbahn stellte gestern drei Personen fest, die einen Zug von Gotha nach Erfurt nutzten, ohne im Besitz einer Fahrkarte zu sein. Bei Einfahrt des Zuges in Erfurt gegen 17:00 Uhr gelang es einer Streife der Bundespolizei einen der Täter, einen 28-jährigen libyschen Staatsangehörigen, zu stellen. Die anderen beiden verschwanden zunächst in der am Bahnsteig befindlichen Menschenmenge. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der Mann die Dienststelle wieder verlassen. Gegen 21:00 Uhr erkannten die Beamten den 28-Jährigen in Begleitung der beiden anderen Tatverdächtigen in der Bahnhofshalle des Erfurter Hauptbahnhofes wieder. Bei diesen handelt es sich um einen 28-jährigen aserbaidschanischen und einen 21-jährigen libyschen Staatsangehörigen. Auch diese bekamen eine Anzeige wegen des Erschleichens von Leistungen. Gegen den 28-jährigen Aserbaidschaner lag zudem eine Aufenthaltsermittlung der Kriminalpolizei Gotha vor, ebenfalls wegen des Erschleichens von Leistungen.

Auch ein 28-jähriger Deutscher war ohne Fahrschein unterwegs. Der Mann nutzte heute Vormittag einen Zug der Süd-Thüringen-Bahn von Sonneberg nach Eisfeld. Auf die Kontrolle des Zugbegleiters reagierte der Mann aggressiv auf und drohte diesem mit Schlägen. Eine Streife der Landespolizei stellte die Identität des 28-Jährigen bei Ankunft des Zuges in Eisfeld fest, die Bundespolizei ermittelt wegen des Erschleichens von Leistungen.

Und ein 30-jähriger Deutscher fuhr heute Vormittag mit einem ICE von Leipzig nach Erfurt ohne gültigen Fahrschein. Weil er dem Zugbegleiter Angaben zu seiner Person verweigerte, stellten Bundespolizisten die Identität des Mannes in Erfurt fest. Dabei kam heraus, dass in fünf Fällen der Aufenthalt des Mannes ermittelt werden sollte. Dies hatten Staatsanwaltschaften in Sachsen, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein wegen Diebstahl, Körperverletzung, sexueller Nötigung und Vergewaltigung in Auftrag gegeben.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

OTS: Bundespolizeiinspektion Erfurt newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74167 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74167.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt Michael Oettel Telefon: 0361 65983 - 521 E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!