Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI EBB: Wieder eine Kuh auf Abwegen

11.10.2019 - 10:46:42

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Wieder eine Kuh auf Abwegen

Bischofswerda - Nach dem Ausflug einer entwichenen Kuh am 8. Oktober 2019 durch das Görlitzer Stadtgebiet war nun in Bischofswerda ein Weidetier auf Abwegen.

Am 10. Oktober 2019 gegen 10:30 Uhr erreichte die Bundespolizei die Nachricht, dass sich ein Rind auf den Bahngleisen zwischen Bischofswerda und Schmölln aufhalten soll. Nach Eintreffen der Streife war das Tier bereits selbständig auf seine Weide zurückgekehrt. Den Landwirt zu diesem merkwürdigen Verhalten befragt, gab er den Beamten gegenüber an, dass dieses Rind stromresistent sei und zwischen den gespannten Zaundrähten hindurch die Weide verlassen und zurückgekehrt sei. "Das hat es schon öfter so gemacht."

Die Beamten kontrollierten den Weidezaun, der teilweise auch aus Stacheldraht besteht. Eine Beschädigung konnten sie nicht finden. Zu einer Beinträchtigung oder Gefährdung des Bahnverkehrs war es aufgrund des Ausfluges dieses Rindes nicht gekommen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ebersbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74161 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74161.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Alfred Klaner Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de @bpol_pir

@ presseportal.de