Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BPOLI EBB: Schwarzarbeiterschleusung gestoppt

19.03.2021 - 17:07:52

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Schwarzarbeiterschleusung ...

Wei?enberg - F?nf M?nner aus der Ukraine gerieten am 19. M?rz 2021 bei Wei?enberg in eine Kontrolle der Bundespolizei. Sie stehen im Verdacht, im Bundesgebiet oder in Frankreich einer illegalen Besch?ftigung nachzugehen.

Der 36-j?hrige Fahrer eines Ford Mondeo und seine 24- bis 43-j?hrigen Mitfahrer wurden um 02:15 Uhr auf einem Autobahnparkplatz gestoppt, kurz nachdem sie in Wei?enberg auf die BAB 4 in Richtung Dresden aufgefahren waren. Sie waren aus Polen eingereist und hatten g?ltige Reisep?sse dabei. Allerdings machten sie widerspr?chliche Angaben zu Reiseziel und -zweck. Au?erdem hatten die vier Mitfahrer falsche Identit?tsdokumente dabei um sich als EU-B?rger auszuweisen und somit leichter einer Besch?ftigung auf dem Bau nachzugehen.

Die f?nf Ukrainer wurden in Gewahrsam genommen und die Bundespolizei ermittelt nun wegen Urkundenf?lschung und unerlaubter Einreise sowie unerlaubtem Aufenthalt. Der Fahrer muss sich zudem wegen des Einschleusens von Ausl?ndern verantworten. Zur Zeit wird eine Zur?ckschiebung nach Polen gepr?ft.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Alfred Klaner Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74161/4868772 Bundespolizeiinspektion Ebersbach

@ presseportal.de