Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BPOLI EBB: Schwarzarbeiter mit gef?lschten Ausweisen und Coronatests

30.04.2021 - 13:38:19

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Schwarzarbeiter mit ...

Bischofswerda / Bautzen - Zwei ukrainische M?nner im Alter von 34 und 56 Jahren, welche in Deutschland ohne Erlaubnis gearbeitet hatten, wurden am 29. April 2021 gegen 10:25 Uhr durch Bundespolizisten auf der Autobahn 4 bei Uhyst a.T. kontrolliert.

Die beiden M?nner gaben an, dass sie sich zu einer medizinischen Behandlung in Deutschland befunden haben. Eine Nachschau im mitgef?hrten Gep?ck der M?nner widerlegte dies jedoch. Die Beamten fanden Arbeitsaufzeichnungen und gef?lschte Coronatests. Bei der freiwilligen Nachschau im Handy des 34-J?hrigen fanden die Polizisten dann Fotos von gef?lschten rum?nischen Identit?tskarten. Diese Karten enthielten zwar die Passbilder der beiden Ukrainer, es waren aber v?llig andere Namen eingetragen.

Beide wurden in Gewahrsam genommen und wegen unerlaubter Einreise / Aufenthalt, Urkundenf?lschung, Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen und mittelbarer Falschbeurkundung beanzeigt. Nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen erhielten beide die Aufforderung Deutschland unverz?glich zu verlassen.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Ronny Probst Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74161/4903482 Bundespolizeiinspektion Ebersbach

@ presseportal.de