Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI EBB: Mann mit drei Softairwaffen im Fahrzeug festgestellt

28.07.2020 - 13:37:16

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Mann mit drei ...

Bautzen - Bei einem Meißner Mercedes fiel Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen (GFG) und der Bundespolizei am 27.07.2020 gegen 08:45 Uhr auf der BAB 4 zunächst auf, dass die amtlichen Kennzeichen am Fahrzeug entstempelt waren.

Auf einem Rastplatz westlich von Bautzen wurde das Fahrzeug dann einer Kontrolle unterzogen.

Schon beim Herantreten an das Fahrzeug stellten die eingesetzten Beamten zwei zugriffsbereite Langwaffen im Fußraum hinter dem Fahrersitz fest.

Daraufhin wurden die zwei Insassen aufgefordert aus zu steigen und sich vom Fahrzeug zu entfernen. Bei den Langwaffen handelte es sich um Softairwaffen ohne die erforderliche Kennzeichnung. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde eine weiter Softairwaffe (Pistole) ohne Kennzeichnung sowie Magazine und Softairmunition im Kofferraum aufgefunden. Weiterhin entdeckten die Beamten in der Beifahrertür zwei Cannabis Crusher und ein drogentypisches Cliptütchen. An der Dose sowie an dem Cliptütchen befanden sich Anhaftungen von Cannabis.

Die Waffen und das Drogenzubehör konnten dem Beifahrer, einem polnischen Staatsangehörigen mit festen Wohnsitz in Deutschland zugeordnet werden. Er hatte die Waffen in Polen erworben und wollte sie mit nach Deutschland nehmen. Dieser "Spaß" könnte nun teuer für ihn werden. Zum einen wurden die Waffen eingezogen und zum anderen wird sich der 28-jährige nun wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben. Aber auch der Fahrer des Benz kommt nicht ungestraft davon, gegen ihn wird wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Frank Barby Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 13 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74161/4663862 Bundespolizeiinspektion Ebersbach

@ presseportal.de