Polizei, Kriminalität

BPOLI EBB: Fahrerlaubnis liegt nicht zu Hause sondern bei der Behörde

15.02.2018 - 11:07:27

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Fahrerlaubnis liegt nicht ...

Zittau - Ein deutsches Pärchen war am 14.02.2018 mit ihrem Fahrzeug im Stadtgebiet Zittau unterwegs. Bei einer Kontrolle durch Bundes- und Landespolizisten der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz händigte der 50-jährige Fahrer seinen Personalausweis und die Zulassungsbescheinigung für das Fahrzeug aus. Seinen Führerschein habe er leider daheim vergessen. Nicht wirklich überzeugt überprüften die Beamten die Behauptung des Mannes und stellten fest, dass unter seinem Geburtsnamen die Anordnung einer Fahrerlaubnissperre vorliegt. Wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde er beanzeigt und die Weiterfahrt untersagt. Auch die 40-jährige Partnerin kam nicht ungeschoren davon. Da sie die Haltererin des PKW ist, besteht der Straftatverdacht, dass sie als Halterin zugelassen hat, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dafür erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ebersbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74161 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74161.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Frank Barby Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!