Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI EBB: Besichtigung von Oybin kann teuer werden

27.07.2020 - 12:57:27

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Besichtigung von Oybin ...

Zittau - Drei ukrainische Männer und eine Frau, die sich zuvor in Tschechien aufgehalten hatten, wollten sich am 25.07.2020 den Kurort Oybin ansehen. Mit vielfältigen Impressionen bereichert waren sie gegen 20:30 Uhr auf der Rücktour, um über Polen wieder nach Tschechien zu reisen. Kurz vor dem Übergang in Zittau gerieten sie in eine Kontrolle von Beamten des Polizeireviers Zittau-Oberland. Da den Polizisten der Aufenthaltsstatus der Personen nicht stimmig erschien, übergaben sie den Sachverhalt an die Bundespolizei. Die Prüfung der Einreisevoraussetzungen ergab, dass die drei Männer (19;28;32 Jahre) und die Frau (27 Jahre) keine für die Bundesrepublik Deutschland aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen konnten. Nach der strafprozessualen Bearbeitung durch die Bundespolizeiinspektion Ebersbach wegen unerlaubter Einreise / Aufenthalt wurden sie am 26.07.2020 an die tschechischen Behörden überstellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Frank Barby Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 13 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74161/4662624 Bundespolizeiinspektion Ebersbach

@ presseportal.de