Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI EBB: Auto zwangsweise stillgelegt

09.10.2019 - 11:16:37

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Auto zwangsweise stillgelegt

Löbau - Ein 38-jähriger Deutscher aus Löbau war am Nachmittag des 8. Oktober 2019 mit seinem nicht mehr versicherten Ford Mondeo in Löbaus Innenstadt unterwegs. Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz (GEGO) stoppten um 16:25 Uhr den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Bei ihm handelte es sich um den Fahrzeughalter, der keinen gültigen Versicherungsnachweis vorlegen konnte. Laut Fahndungsnotiz besteht bereits seit 1. August kein Versicherungsschutz mehr. Die Bundes- und Landespolizisten der gemeinsamen Streife entfernten die Zulassungsplaketten von den Nummernschildern und stellten den Fahrzeugschein sicher.

Die Landespolizei ermittelt nun gegen den Mann wegen dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Ob und wie wie oft er den Wagen in den fast 2 ½ Monaten ohne Haftpflichtschutz im Straßenverkehr genutzt hat wird Gegenstand der Ermittlungen sein.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ebersbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74161 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74161.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Alfred Klaner Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de @bpol_pir

@ presseportal.de