Polizei, Kriminalität

BPOLI BHL: Fahndungserfolge auf der Autobahn - Haftbefehle vollstreckt

18.05.2018 - 13:11:41

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel / BPOLI BHL: Fahndungserfolge auf ...

Pirna - Seit Montag (14. Mai 2018) haben die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, bei ihren Kontrollen auf der Bundesautobahn 17 mehrere Personen kontrolliert, die mit einem Haftbefehl gesucht wurden. Zudem wurden im Rahmen der grenzpolizeilichen Fahndung insgesamt 25 weitere Fahndungsfeststellungen getroffen. Dabei handelte es sich um Personen, welche wegen verschiedenster Delikte durch in- und ausländische Behörden gesucht wurden.

Am Dienstagmorgen (15. Mai 2018) mussten die Beamten einen 32-jährigen Rumänen direkt in Justizvollzugsanstalt nach Dresden verbringen. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der 32-Jährige wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe (730,- Euro) verurteilt wurde, diese aber bisher nicht bezahlt hatte. Jetzt verbüßt er eine 20-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der JVA.

Für 15 Tage musste kurz darauf ein 25-jähriger Rumäne in Haft. Der 25-Jährige wurde wegen Erschleichens von Leistungen verurteilt und konnte die auferlegte Geldstrafe (220,- Euro) nicht begleichen.

Wegen einer nicht bezahlten Ordnungswidrigkeit wurde ein 46-jähriger Türke gesucht, den die Beamten am Dienstagabend kontrollierten. Nachdem der 46-Jährige die noch offenen Kosten (70,50 Euro) beglichen hatte, konnte er seine Fahrt aber fortsetzen.

Am Tag darauf (16. Mai 2018) stellte sich bei der Kontrolle eines 37-jährigen Rumänen heraus, dass dieser ebenfalls wegen einer nicht bezahlten Ordnungswidrigkeit gesucht wurde. Nachdem er die noch ausstehenden Kosten in Höhe von 122,50 Euro beglichen hatte, konnte aber auch er seine Reise fortsetzen.

Eine Restfreiheitsstrafe von 58 Tagen wegen versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahls muss seit Donnerstag (17. Mai 2018) ein 22-jähriger Albaner in der JVA Dresden verbüßen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74163 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74163.rss2

Rückfragen bitte an:   Bundespolizeiinspektion Berggießhübel Martin Ebermann Telefon: 03 50 23 - 676 506 E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!