Polizei, Kriminalität

BPOLD-B: Renitenter Mann greift Bundespolizisten an

18.12.2017 - 16:26:43

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Renitenter Mann greift ...

Berlin-Pankow - Nachdem Bundespolizisten am Wochenende drei Männer nach Vandalismus festnahmen, wurde einer der Beamten angegriffen und ins Gesicht getreten.

Am Samstag beschmierten drei Männer kurz vor Mitternacht in einer S-Bahn die Wände mit Edding-Stift. Auf dem S-Bahnhof Schönhauser Allee verließ das Trio die Bahn. Zwei der Tatverdächtigen schlugen auf einen unbekannt gebliebenen Reisenden ein. Alarmierte Bundespolizisten nahmen die Männer vorläufig fest. Die 27- und 34-jährigen Berliner beleidigten die Beamten und sperrten sich gegen den Transport zum Dienstfahrzeug. Der Jüngere schlug im weiteren Verlauf mit der Faust in Richtung eines Beamten. Dieser konnte dem Schlag noch ausweichen. Schließlich gelang es ihm, einem Bundespolizisten mit dem Fuß gegen den Unterkiefer zu treten. Der 34-jährige Beamte klagte über Schmerzen, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Beide Angreifer waren alkoholisiert. Sie hatten größere Mengen Kaffee und Sonnencreme bei sich, die vermutlich aus einem Diebstahl stammen. Die Beamten beschlagnahmten das mutmaßliche Diebesgut.

Der jüngste Angreifer aus Reinickendorf wurde aufgrund seiner psychischen Verfassung in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Begleiter aus Lichtenberg wurde nach Unterbindungsgewahrsam wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegen die bereits einschlägig wegen Gewaltdelikten polizeibekannten Männer ein.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!