Obs, Polizei

BPOLD-B: Jugendgruppe zerstört Snackautomaten am Bahnhof

12.06.2018 - 16:16:43

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Jugendgruppe zerstört ...

Berlin - Treptow-Köpenick - Dienstagmorgen brach eine sechsköpfige Jugendgruppe einen Snackautomaten am S-Bahnhof Grünbergallee auf. Kollegen der Berliner und der Brandenburger Polizei nahmen alle Tatverdächtigen vor Ort fest.

Gegen zwei Uhr morgens versuchten die jungen Deutschen einen Snackautomaten am S-Bahnhof Grünbergallee aufzubrechen. Zunächst wollten sich die drei jungen Frauen im Alter von 14, 18 und 19 Jahren gemeinsam mit ihren männlichen Komplizen im Alter von 15, 21 und 22 Jahren mit bloßer körperlicher Gewalt Zugriff zu den ersehnten Süßwaren zu verschaffen. Als dies nicht gelang, versuchte die Jugendgruppe die Glasscheibe des Automaten mit Schottersteinen aus dem Gleisbett einzuwerfen. Als auch das nicht zum "Erfolg" führte, zerschlugen sie die Scheibe des Automaten mit einer Haltetafel des Bahnsteigs. Die sechs Tatverdächtigen entwendeten eine noch unbekannte Menge an Süßwaren und wurden kurz darauf von alarmierten Kollegen der Berliner Polizei festgenommen.

Bei zwei der Festgenommen fanden die Beamten mehrere Schokoriegel in der Bekleidung. Die Bundespolizei übernahm den Sachverhalt zuständigkeitshalber und leitete gegen die sechs Beschuldigten Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls ein.

Die Beamten übergaben eine 14-jährige Deutsche, die als "vermisst" gemeldet war, an die Berliner Kollegen. Ein 15-jähriger Deutscher wurde am Dienstagvormittag von seinen Betreuern bei der Bundespolizei abgeholt. Ihre volljährigen, und zum Teil bereits polizeibekannten Komplizen, entließen die Bundespolizisten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!