Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

BPOLD-B: Bundespolizisten am Bahnhof Zoo angegriffen

15.08.2019 - 17:16:29

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Bundespolizisten am Bahnhof Zoo ...

Berlin - Mitte - Mittwochmorgen gegen 8 Uhr kam eine 39-jährige britische Staatsangehörige in das Bundespolizeirevier Berlin - Zoologischer Garten. Sie erkundigte sich nach dem Sachstand zu einer von ihr erstatteten Anzeige. Um ihr eine Auskunft geben zu können, baten sie die Beamten, sich auszuweisen. Dies lehnte sie ab und weigerte sich auch, das Revier zu verlassen. Als die Beamten die 39-Jährige der Diensträume verwiesen, griff sie die 20- und 22-jährigen Polizisten unvermittelt an, beleidigte sie und schlug in deren Richtung. Die Bundespolizisten nahmen sie vorläufig fest.

Durch die Angriffe der Frau erlitten beide Beamte Kratz- und Schürfwunden im Arm- und Gesichtsbereich, verblieben jedoch im Dienst.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung, Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte gegen die Frau ein.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de