Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

BPOL NRW: ZEUGENAUFRUF - Unbekannte brechen in Serie Fahrausweisautomaten entlang der DB Strecke Münster - Rheine auf - Die Bundespolizei bittet um Hinweise!

21.11.2019 - 15:41:31

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: ZEUGENAUFRUF - ...

Münster-Reckenfeld-Sprakel-Greven-Emsdetten - In der Zeit vom 09.11.2019 bis 20.11.2019 wurden durch bislang unbekannte Täter entlang der DB Strecke Münster - Rheine an den Bahnhöfen Münster Zentrum Nord, Reckenfeld, Sprakel, Greven und Emsdetten Fahrausweisautomaten der Deutschen Bahn AG und der Westfalenbahn aufgebrochen.

Der Gesamtsachschaden der massiv Beschädigten Fahrausweisautomaten wird derzeit auf ca. 70.000 Euro geschätzt.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Münster führt die Bundespolizeiin-spektion Münster aufgrund der erkennbaren Aufbruchserie ein Ermittlungsverfahren wegen des Besonders schweren Fall des Diebstahls.

Die Bundespolizei fragt nun: Wer hat in der Zeit vom 09.11.2019 bis 20.11.2019, in der Zeit von 24:00 Uhr bis 05.00 Uhr an den Bahnhöfen / Haltepunkten Münster Zentrum Nord, Reckenfeld, Sprakel, Greven und Emsdetten oder im unmittelbarem Nahbereich ungewöhnliche Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0 800 6 888 000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster POK Carsten Bente Telefon: +49 (0) 251 / 97437 -1013 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4446362 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de