Kriminalität, Polizei

BPOL NRW: Unbekannte beschädigen vorbeifahrenden IC - Bundespolizei sucht nach Zeugen

25.12.2021 - 14:50:27

BPOL NRW: Unbekannte beschädigen vorbeifahrenden IC - Bundespolizei sucht nach Zeugen. Dülmen - Recklinghausen - Donnerstagabend (23. Dezember) stellte ein Bahnmitarbeiter fest, dass Seitenscheiben des IC 2409 womöglich zwischen Buldern und Dülmen zerstört worden sind. Bundespolizisten sicherten Spuren und suchen nach Zeugen.

Gegen 20:30 Uhr alarmierten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei in Recklinghausen. Der Zugchef habe während der Fahrt des Intercitys (Fahrstrecke Norderney nach Köln) mehrere laute Einschläge vernommen. Anschließend stellte er die beschädigten Scheiben fest.

Des Weiteren habe der Triebfahrzeugführer kurz vor dem Aufprall der unbekannten Gegenstände eine oder mehrere Personen mit einer Taschenlampe auf einer Brücke gesehen.

Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand.

Beim nächsten, außerplanmäßigem Halt im Hauptbahnhof Recklinghausen untersuchten Bundespolizisten den Zug und stellten fest, dass mehrere Seiten- und Türscheiben des Zuges zerstört wurden.

Die Beamten sicherten Spuren. Die 200 Reisenden wurden evakuiert.

Die Bundespolizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu verdächtigen Personen machen, die sich nahe der Bahnstrecke auf einer Brücke zwischen Buldern und Dülmen aufgehalten haben. Die Tat hat sich vermutlich gegen 20:15 Uhr ereignet.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4df001

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kriminalität - Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Konnten selbst flüchten. Nun erzählt der Rabbi der Gemeinde von den bedrohlichen Stunden und offenbart bislang unbekannte Details: über eine Flucht und über einen Täter, der anfangs harmlos daherkam. Bei der Geiselnahme in einer Synagoge am Samstag in Texas war die Lage lange unübersichtlich. (Politik, 17.01.2022 - 19:22) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei verhaftet Teenager. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:34) weiterlesen...

Kriminalität - Senioren niedergestochen und beraubt - Fahndung nach Täter. Die Tatorte liegen nur wenige Straßen voneinander entfernt. Der Täter scheint derselbe zu sein - und weiter flüchtig. Innerhalb einer Stunde werden in Rostock zwei Senioren niedergestochen. (Politik, 17.01.2022 - 05:32) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:06) weiterlesen...

USA - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 02:02) weiterlesen...

USA - Geiseln aus Synagoge in Texas befreit - Biden: «Terrorakt». Über viele Stunden verhandeln Polizisten mit dem Geiselnehmer. Es endet mit einer dramatischen Szene. Während eines Gottesdienstes nimmt ein Mann in einer Synagoge in Texas mehrere Geiseln. (Politik, 16.01.2022 - 20:32) weiterlesen...