Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

BPOL NRW: Sichereres Verhalten auf Bahnanlagen - Bundespolizei informiert aktiv über Gefahren im Bahnbereich!

05.09.2019 - 11:46:36

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Sichereres Verhalten ...

Münster, Bielefeld, Hamm, Paderborn - Im Rahmen der Aktion "Safety and Security" auf Bahnanlagen beteiligt sich die Bundespolizeiinspektion Münster mit ihren Präventionsteams an den Hauptbahnhöfen in Münster, Bielefeld, Hamm und Paderborn.

Reisende sollen auf die vielfältig lauernden Gefahren auf dem Gebiet der Bahnanlagen aufmerksam gemacht werden.

Bei dieser Präventionsaktion stehen die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei den Reisenden in den Themenbereichen "Sicheres Verhalten auf Bahnanlagen, "Zivilcourage" bis hin zu "Achtung Bahnstrom" ausführlich zur Seite.

Die Polizisten informieren über Gefahrenbereiche auf dem Bahnsteig, die Sogwirkung fahrender Züge, bis hin zur unsichtbaren Gefahr durch die 15.000 Volt Strom in der Oberleitung. Ein weiterer sehr wichtigerer Themenbereich sind Tipps zur Verhaltensweisen in Gefahrensituationen die Zivilcourage abfordern.

In diesem Zusammenhang möchte die Bundespolizei auch auf den Verkehrssicherheitstag in Paderborn am 12.09.2019 in der Zeit von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr aufmerksam machen.

Während der Präventionsaktion "Safety and Security" möchten die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei mit Reisende an den Hauptbahnhöfen Münster, Bielefeld, Hamm und Paderborn am Freitag den 06.09.2019 ins Gespräch kommen und sensibilisieren.

Wir wollen, dass Sie sicher ankommen! "Sicheres Verhalten auf Bahnanlagen"

Wertvolle Tipps und Hinweise sind auch im Internet unter www.bundespolizei.de oder den Präventionsteams der Bundespolizeiin-spektionen erhältlich.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster PK Carsten Bente Telefon: +49 (0) 251 / 97437 -1013 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de