Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

BPOL NRW: Gemeinsamer Polizeieinsatz im Grenzraum

09.10.2020 - 13:22:23

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Gemeinsamer ...

Kleve - Coesfeld - Borken - Epe - Gronau - Bad Bentheim - Steinfurt - Enschede - Zevenaar - Venlo - Am 07.10. und 08.10.20 f?hrte die Bundespolizeiinspektion Kleve mit benachbarten Kr?ften jeweils zwischen 10.00 und 17.00 h im Stadtgebiet Gronau, auf der Bahnstrecke Enschede - Gronau und an den ehemaligen Grenz?berg?ngen im Norden des Kreises Borken einen Fahndungseinsatz zur Bek?mpfung der grenz?berschreitenden Kriminalit?t durch.

An diesem integrativen Einsatz waren neben der Bundespolizei Kleve die Bundeszollverwaltung (Kontrolleinheit Verkehrswege Coesfeld), das Gemeinsame grenz?berschreitende Polizeiteam (GPT) Bad Bentheim, die Koninklijke Marechaussee sowie die Nationale Politie beteiligt. Insgesamt waren 43 Beamte, 3 Rauschgiftsp?rhunde und ein Personensp?rhund im Einsatz. In gemischt besetzten Kontrollteams stellten die Beamtinnen und Beamten zahlreiche Verst??e fest.

290 Kraftfahrzeuge und 25 Z?ge kontrollierten die Einsatzkr?fte. Hierbei wurden insgesamt 461 Personen ?berpr?ft.

3,3 Kilogramm Marihuana im Bahnhof De Eschmarke mit Bezug nach Steinfurt

Ein Beispiel f?r die gute Zusammenarbeit operativer Polizeikr?fte aus Deutschland und den Niederlanden und die Notwendigkeit des schnellen Informationsaustauschs untereinander lieferte folgender Sachverhalt: Eine Ziviltreife, bestehend aus einem Beamten der Bundespolizei und der Koninklijken Marechaussee, bemerkte am 07.10. im Bahnhof Enschede einen jungen Mann, der zun?chst in den Zug nach Gronau steigen wollte. Als er die Beamten sah, stieg er wieder aus und wurde anschlie?end kontrolliert. Der 27j?hirge mit Wohnsitz in Steinfurt f?hrte in seinem Rucksack 3,3 Kilogramm Marihuana mit sich. Er wurde daraufhin festgenommen. Die weitere Sachbearbeitung erfolgte in den Niederlanden. Durch die Einsatzkr?fte wurde Kontakt zur Polizeidienststelle am Wohnort des Beschuldigten aufgenommen. Diese zeigte sich sehr interessiert an dem Fall und f?hrte ihrerseits umgehend Anschlussermittlungen zu der Person durch.

Hier zeigt sich, dass unmittelbarer polizeilicher Informationsaustausch f?r die wirkungsvolle Bek?mpfung der grenz?berschreitenden Kriminalit?tsph?nomene von ?berragender Bedeutung ist.

Gef?hrlicher Eingriff in den Bahnverkehr durch einen Quadfahrer

Ebenfalls am 07.10.20 wurde der Triebfahrzeugf?hrer der RB 51 (Gronau- Dortmund) nach Ausfahrt aus dem Bahnhof Epe zu einer Schnellbremsung und Einsatz des Signalhorns gezwungen. Ein Quadfahrer war an den geschlossenen Vollschranken des Bahn?bergangs Gronauer Stra?e vorbei auf die Gleise gefahren und vollzog unmittelbar vor dem nahenden Zug eine Drehung und entfernte sich vom Bahn?bergang. Aufmerksame Zeugen hatten sich das Kennzeichen gemerkt und dies einer hinzugerufenen Polizeistreife mitgeteilt. Gegen den Fahrer ergeht eine Strafanzeige wegen gef?hrlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Gesamtfeststellungen an den beiden Einsatztagen -3 Festnahmen o1 x Versto? Opiumwet (Bet?ubungsmittelgesetz) in den NL - 3,3 kg Marihuana o1 x Haftbefehl Staatsanwaltschaft Osnabr?ck wegen Diebstahl Die Haft konnte gegen Zahlung in H?he von 500 EUR abgewendet werden o1 x Haftbefehl Staatsanwaltschaft Osnabr?ck zur Strafvollstreckung Die Haft konnte gegen Zahlung in H?he von 673 EUR abgewendet werden -1 Fahndungstreffer Dokument -13 Strafanzeigen wegen Versto?es gegen das Bet?ubungsmittelgesetz und Sicherstellung von o28 Gramm Marihuana o2 Joints o3 Konsumeinheiten Kokain o0,5 Gramm Heroin -1 Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis -2 Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Sicherstellung der F?hrerscheine ( 1 x Fahrer, 1 x Halter) -1 Aufenthaltsermittlung wegen Steuerhinterziehung -1 Aufenthaltsermittlung wegen Diebstahls -1 Aufenthaltsermittlung in den Niederlanden -1 Identit?tsfeststellung wegen Bef?rderungserschleichung

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Kleve Heinz Onstein

Telefon: 02821 7451 0 E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Stra?e 92-94 47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4729517 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de