Kriminalität, Polizei

BPOL NRW: Für mutmaßlichen Drogendealer, Freitag der 13.

14.01.2023 - 14:03:09

BPOL NRW: Für mutmaßlichen Drogendealer, Freitag der 13.. Dortmund - Freitagmittag (13. Januar) kontrollierten Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen 28-Jährigen. Der junge Mann führte eine größere Menge an verschiedensten Drogen mit sich.

Gegen 12 Uhr hielten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Dortmund einen Reisenden an. Während der Kontrolle wirkte der Dortmunder zunehmend nervöser. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten in seiner Tasche fast 40 Gramm Amphetamine auf. Der Mann wurde zur Wache gebracht. Dort nahmen die Bundespolizisten den Rucksack des 28-Jährigen in Augenschein und fanden neben einer größeren Menge an Ecstasytabletten, auch mehrere starke verschreibungspflichtige Medikamente auf. Zudem führte der Mann dealertypische Gegenstände mit sich.

Einsatzkräfte fertigen von dem Beschuldigten Lichtbilder und Fingerabdrücke. Anschließend wurde der Mann in das Polizeigewahrsam gebracht.

Der mutmaßliche Drogendealer wird sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 - 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52a580

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Nach Tod von Tyre Nichols: Sechster Polizist entlassen. Nun wurde ein weiterer Beamter suspendiert. Er ist das jüngste Opfer der amerikanischen Polizeigewalt: Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, die ihm mehrere Polizeibeamte zugefügt hatten. (Ausland, 04.02.2023 - 05:29) weiterlesen...

Polizei schließt Gewaltverbrechen bei toter 16-Jähriger aus. Doch die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Tagelang banges Warten und Hoffen, dann die schreckliche Nachricht: Die in Remshalden vermisste 16-Jährige ist tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 14:39) weiterlesen...

Vermisstes 16-jähriges Mädchen ist wohl tot. Unklar bleibt, ob sie Opfer eines Verbrechens wurde. Tagelang banges Warten und Hoffen, nun die schreckliche Nachricht: Die 16-Jährige, die in Remshalden vermisst wurde, ist wohl tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 09:34) weiterlesen...

Leichenfund: Vermisste 16-Jährige ist wohl tot. Eine Sonderkommission ermittelt zu den Todesumständen. Ob es sich um das Mädchen handelt, ist noch nicht bestätigt. Bei der Suche nach einer vermissten 16-Jährigen finden Ermittler eine Leiche. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 08:46) weiterlesen...

Forderung nach Reformen bei Trauerfeier für Tyre Nichols. Es werden auch politische Forderungen laut. Vizepräsidentin Harris drängt auf Reformen bei der Polizei. Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Tyre Nichols trauern viele Menschen in den USA. (Ausland, 01.02.2023 - 22:57) weiterlesen...

Serienmorde in Schwäbisch Hall? Polizei äußert sich. Die Polizei im Norden Württembergs schöpft Verdacht, sie ermittelt und durchsucht. Eine Pressekonferenz ist angekündigt. Drei tote Seniorinnen, alle aus derselben Region, alle drei Opfer von Gewalt. (Unterhaltung, 01.02.2023 - 10:13) weiterlesen...