Kriminalität, Polizei

BPOL NRW: Dreister Diebstahl im Intercity - Bundespolizei ermittelt

17.11.2022 - 14:05:16

BPOL NRW: Dreister Diebstahl im Intercity - Bundespolizei ermittelt. Hamm - Am Mittwochabend (16. November) wurde seitens des Zugbegleiters des ICE 844 aus Berlin kommend auf der Fahrt nach Köln in Hamm polizeiliche Unterstützung angefordert. Es soll an Bord des Zuges zu einem Diebstahl gekommen sein.

Vor Ort trafen die Beamten der Bundespolizei auf den Zugbegleiter, sowie auf einen 44-jährigen und einen 50-jährigen Mann. Nach Aussage des Zugbegleiters hat der jüngere der beiden Männer sich umfänglich im Bordbistro bedient. Das Bistro selbst war zu diesem Zeitpunkt nicht geöffnet, jedoch konnte der Bistrowagen betreten werden.

Der Mann wurde durch den Zugbegleiter mit vier prall gefüllten Papiertüten angetroffen. Diese beinhalteten eine große Auswahl des Warenangebots des Bistros, u.a. Schokoriegel, Getränke, Bäckereiwaren und Snacks. Ein Teil der Ware wurde bereits verzehrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 140 Euro. Eine direkte Tatbeteiligung durch den 50-jährigen Mann wurde ausgeschlossen.

Bei der Befragung vor Ort zeigte sich der 44-jährige Türke verbal sehr aggressiv gegenüber den Beamten und bedrohte diese mehrfach mit dem Tode. Zur Feststellung der Identitäten der beiden Türken wurden diese der Dienststelle zugeführt. Bei der Durchsuchung des 50-jährigen Mannes wurde ein dem Führungsverbot unterliegendes Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt.

Gegen den 44-jährigen Mann wurden Strafanzeigen wegen des Diebstahls und der Bedrohung gegenüber den Einsatzkräften gefertigt. Gegen den 50-jährigen Begleiter wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die beiden polizeibekannten Männer die Wache am Hammer Hbf verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Tobias Bußkamp
Telefon: +49 (0) 251 97437 - 1013
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51fc46

@ presseportal.de