Polizei, Kriminalität

BPOL NRW: Diebstahlopfer stellt sich als Täter heraus

14.01.2019 - 15:01:39

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Diebstahlopfer stellt ...

Düsseldorf - Bereits am 11. Dezember 2018 gab ein 21-Jährigr Deutscher bei der Polizei Mettmann eine Anzeige wegen Diebstahls seines iPhone X auf, welches er gegen Diebstahl versichert hatte. Die Tat soll sich am Bahnhof Flughafen Düsseldorf beim Einstieg in den RE 1 ereignet haben. Das Ermittlungsverfahren wurde an die zuständige Bundespolizei abgegeben.

Als die ermittelnden Beamten Rücksprache mit dem Anzeigeerstattenden hielten, fielen sofort erste Ungereimtheiten auf. Eine Ortung des gestohlenen Mobiltelefons sei laut Anzeigendem nicht möglich gewesen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde über die Firma Apple am 10. Januar 2019 festgestellt, dass das entwendete Gerät vier Tage nach dem Diebstahl von einem 46-jährigem Mann aus Düsseldorf beim Hersteller registriert wurde. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wurde ein Beschlagnahme- und Durchsuchungsbeschluss von einem Richter des Amtsgericht Düsseldorf angeordnet. Der Beschuldigte wurde umgehend aufgesucht. Der vermeintliche Dieb händigte das angeblich entwendete iPhone X freiwillig heraus und gab glaubhaft an, dass er das Mobiltelefon für 650,- Euro von dem 21-Jährigen gekauft haben will. Das Smartphone wurde sichergestellt.

Die Vernehmungen des 21-Jährigen und des 46-jährigen Mannes steht noch aus. Gegen den vermeintlichen Geschädigten wird nun ein gesondertes Verfahren wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat und des Betruges (Handyversicherung) eingeleitet.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Flgh. Düsseldorf Anne Kister Telefon: 0211 9518 108 E-Mail: presse.dus@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Postfach 30 04 42 40404 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de