Kriminalität, Polizei

BPOL NRW: Bundespolizei stellt bei 33-Jährigem Messer und Drogen sicher

18.01.2023 - 07:27:29

BPOL NRW: Bundespolizei stellt bei 33-Jährigem Messer und Drogen sicher. Recklinghausen - Dorsten - Am Dienstagnachmittag (18. Januar) kontrollierten Bundespolizisten am Recklinghäuser Hauptbahnhof einen Mann, welcher ein Einhandmesser mit sich führte. Zudem fanden die Beamten noch Drogen in seiner Jackentasche.

Gegen 16 Uhr fiel den Bundespolizisten am Hauptbahnhof Recklinghausen ein Mann auf, welcher sich beim Erblicken der Beamten versuchte zu entfernen. Die Einsatzkräfte hielten den Deutschen an und kontrollierten ihn. Auf Nachfrage, ob er gefährliche oder verbotene Gegenstände mit sich führen würde, händigte der 33-Jährige ein Einhandmesser aus. Dieses befand sich zuvor zugriffsbereit in seiner linken Jackentasche.

Es handelt sich hierbei um ein Messer, welches mittels einer, an der Klinge angebrachten Öffnungshilfe einhändig geöffnet und je nach Verschlussmechanismus auch wieder einhändig geschlossen werden kann.

Die Einsatzkräfte stellten das Messer sicher. Anschließend forderten sie den Polizeibekannten auf, seine Jacken- und Hosentaschen zu leeren. In seiner rechten Jackentasche befand sich ein kleines Döschen mit einer geringen Menge Heroin. Der Mann aus Dorsten äußerte sich zu dem Fund nicht weiter.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen der Verstöße gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 - 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52afad

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Biden schockiert über Video von tödlichem Polizeieinsatz. Die Polizei veröffentlichte nun Videoaufnahmen von der Tat. Die Proteste blieben zunächst friedlich. Der Tod eines 29 Jahre alten Schwarzen nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA löst Entsetzen aus. (Ausland, 28.01.2023 - 12:10) weiterlesen...

Video zeigt brutalen Übergriff von US-Polizei. Beamte verprügeln den 29-jährigen Tyre Nichols bei einer Verkehrskontrolle so schwer, dass er an den Verletzungen stirbt. Erneut macht die US-Polizei mit einem Gewaltakt Schlagzeilen, diesmal in Memphis. (Ausland, 28.01.2023 - 06:01) weiterlesen...

USA: Videos von tödlichem Polizeieinsatz veröffentlicht. Diesmal geht es um Tyre Nichols: Videos zeigen, wie Beamte den 29-Jährigen verprügeln - so schwer, dass er an den Verletzungen stirbt. Erneut macht Gewalt der US-Polizei gegen einen Schwarzen Schlagzeilen. (Ausland, 28.01.2023 - 02:35) weiterlesen...

SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen. In der Ampel ist man sich uneinig. Weniger Datenschutz im Gegenzug für mehr innere Sicherheit? Um diesen Streitpunkt dreht sich nach dem Anti-Terror-Einsatz in Castrop-Rauxel erneut die Debatte. (Wissenschaft, 28.01.2023 - 02:27) weiterlesen...

USA: Fünf Ex-Polizisten nach Tod eines Schwarzen angeklagt. Die Anwälte der Familie sehen Parallelen zum Fall Rodney King in den 1990ern. Fünf inzwischen gefeuerte US-Polizisten müssen sich für den Tod eines Schwarzen im Zuge einer Verkehrskontrolle verantworten. (Unterhaltung, 27.01.2023 - 09:27) weiterlesen...

US-Justiz geht nach Todesfall gegen Ex-Polizisten vor. Sie wurden nun wegen Mordes zweiten Grades angeklagt. Der 29-jährige Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, nachdem er bei einer Verkehrskontrolle von fünf Polizisten brutal zusammengeschlagen worden war. (Unterhaltung, 27.01.2023 - 07:16) weiterlesen...