Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

BPOL NRW: Bundespolizei nimmt "Seriendieb" fest

07.01.2020 - 15:31:22

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei nimmt ...

Köln - Montagabend nahmen Bundespolizisten einen 44-jährigen in einem Supermarkt im Kölner Hauptbahnhof fest. Der Mann hatte sich ohne Bezahlung bedient, was offensichtlich kein Einzelfall war.

Gegen 18 Uhr erreichten die alarmierten Polizisten den Supermarkt, da ein Tatverdächtiger zuvor Sushi und Whisky in seiner Tasche verschwinden ließ. Als er das Geschäft verlassen wollte, hielt ihn ein Angestellter bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest. Der Kölner wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Hier stellte sich heraus, dass er in den zurückliegenden Monaten bereits 24 Mal bundespolizeilich in Erscheinung getreten war. Überwiegend wurden ihm Eigentumsdelikte zur Last gelegt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 3 Promille. Die Bundespolizei erstattete Strafanzeige wegen Diebstahl. Am heutigen Tag soll er dem Haftrichter vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103 Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045 Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de   Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4485615 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de