Polizei, Kriminalität

BPOL NRW: Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter fest

29.11.2017 - 17:21:27

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei nimmt ...

Köln - Dienstagabend nahmen Bundespolizisten einen gesuchten Straftäter am Breslauer Platz fest, nachdem er alkoholisiert und grölend am Breslauer Platz auffiel.

Kurz vor Mitternacht beobachtete eine Streife der Bundespolizei mehrere augenscheinlich alkoholisierte Männer am Breslauer Platz, weil sie laut "grölend" umherliefen. Bei der polizeilichen Kontrolle stellte sich heraus, dass einer der Männer von der Staatsanwaltschaft Köln wegen Eigentumsdelikten zu einer Geldstrafe von 5600,- Euro verurteilt und nunmehr per Haftbefehl gesucht wurde. Die Bundespolizisten nahmen den 24 Jährigen fest. Da der Russe das Geld nicht aufbringen konnte, muss er für die nächsten 140 Tage ins Gefängnis.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103 Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045 Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de   Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!