Kriminalität, Polizei

BPOL NRW: Bei Kontrolle: Alkoholisierter Mann schmeißt Geldbörse nach Bundespolizisten

15.09.2022 - 10:32:20

BPOL NRW: Bei Kontrolle: Alkoholisierter Mann schmeißt Geldbörse nach Bundespolizisten. Köln - Gestern (14. September) am späten Abend kontrollierten Einsatzkräfte der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof einen scheinbar stark alkoholisierten Mann, nachdem er zunächst mit Sicherheitskräften der Deutschen Bahn AG in Streitigkeiten geraten war. Aggressiv wehrte er sich gegen die Maßnahmen der Beamten, bewarf sie sogar mit seinem Lederportemonnaie. Wegen des Verdachts des unerlaubten Aufenthalts nahmen sie ihn anschließend vorläufig fest.

Mittwochabend gegen 23:00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen 37-jährigen Georgier, nachdem er am Kölner Hauptbahnhof mit Mitarbeitern der Deutschen Bahn AG in eine körperliche Auseinandersetzung geraten war. Zur Feststellung seiner Identität nahmen die Bundespolizisten den Mann mit zur Dienststelle, wo sie mittels Lichtbildabgleich den Namen zweifelsfrei ermitteln konnten. Mit den Maßnahmen nicht einverstanden, wurde der Georgier zunehmend verbal aggressiv und beschmiss die Einsatzkräfte mit seiner Geldbörse. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von ca. 2,6 Promille. Im Laufe der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass sich der Mann aus Georgien zusätzlich unerlaubt im Bundesgebiet Deutschland aufhalten könnte. Nach Rücksprache mit der Polizei Köln nahmen ihn die Bundespolizisten vorläufig fest. Da sich der 37-Jährige weiterhin aggressiv zeigte und mehrfach gegen die Tür einer Gewahrsamszelle trat, legten ihm die Einsatzkräfte der Bundespolizei Fußfesseln an und überführten ihn abschließend in den Gewahrsam der Polizei Köln. Der Mann muss sich nun wegen des Verdachts des Widerstands und tätlichen Angriff sowie wegen des unerlaubten Aufenthalts verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/513376

@ presseportal.de