Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

BPOL NRW: Ausstieg verweigert-Festnahme durch Bundespolizei

03.09.2020 - 12:22:29

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Ausstieg ...

Aachen-K?ln - Mittwochabend alarmierte ein Zugbegleiter eines Regionalexpresses die Bundespolizei. Ein Fahrgast weigerte sich den Zug zu verlassen. Auch der Aufforderung der Polizisten kam er nicht nach und musste unter Zwangsanwendung zur Dienststelle gebracht werden.

Ein 34-j?hriger Mann stieg in Aachen in den Regionalexpress eins nach K?ln. Als ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn AG in Langerwehe feststellte, dass er keine Fahrkarte hatte, forderte er ihn auf, den Zug zu verlassen. Der Reisende ignorierte jedoch die Anweisung des Mitarbeiters. Daraufhin wurde die Bundespolizei alarmiert, die ihn im K?lner Hauptbahnhof in Empfang nahm. Nur unter Anwendung von Zwang verlie? der Afghane den Zug. Er verhielt sich gegen?ber den Einsatzkr?ften ?u?erst aggressiv und uneinsichtig. In der Dienststelle fanden die Beamten bei einer Durchsuchung seines Rucksacks ein schwarzes "Nunchaku". Weiterhin trug er an seinem Handgelenk ein verstecktes Messer. Beide Waffen wurden beschlagnahmt. Da er keinerlei Identit?tsdokumente vorweisen konnte, wurde er festgenommen. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Aufenthalt, Versto? gegen das Waffengesetz sowie Erschleichen von Leistungen ein. Weitere Ermittlungen werden durch die Polizei K?ln ?bernommen.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion K?ln Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103 Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045 Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de ? Marzellenstra?e 3-5 50667 K?ln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4696480 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de