Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOL NRW: Achtung!

26.06.2020 - 11:06:48

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Achtung! -Bahnanlagen ...

Aachen-Städteregion Aachen-Euskirchen-Heinsberg - Heute beginnen die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen. Viele Familien werden anlässlich der Corona-Pandemie ihren diesjährigen Sommerurlaub zuhause in den eigenen vier Wänden verbringen.

Hier kommen die Jüngsten der Familien schon mal auf Ideen, die mitunter lebensgefährlich sein können. Allein im letzten Monat hatte die Bundespolizei Aachen mehrere Einsätze, bei denen sich Erwachsene und Kinder im Gleisbereich aufhielten und sich, vielleicht auch unbewusst, in Lebensgefahr begaben. Wir, als Bundespolizeiinspektion Aachen, möchten uns nun mit einigen nützlichen Tipps und Hinweisen an Sie als Eltern wenden, damit Sie sich mit ihren Kindern über die Gefahren auf Bahnanlagen unterhalten und sie aufklären.

Besonders die Themen

- Betreten und Aufenthalt in den Gleisen - Mutproben auf Bahngebiet - Hinaufklettern auf Masten und Waggons - Gefahren von Bahnstrom - "Selfies" im Gleis - Steine oder andere Gegenstände auf die Gleise legen

sollten sie mit ihren Kindern besprechen.

Auf der Homepage der Bundespolizei finden sie unter dem Link: https://www.bundes polizei.de/Web/DE/02Sicher-im-Alltag/04Sicher-auf-Bahnanlagen/Sicher-auf-Bahnanl agen_node.html wichtige Informationen zu dem Thema Gefahren auf Bahnanlagen. Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen auch der Präventionsbeauftragte, PHM Manfred Breuer, unter der E-Mailadresse Manfred.Breuer@polizei.bund.de gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4634985 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verantwortung für Versäumnisse - Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. (Politik, 14.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

Drohmail-Affäre - Hessens Polizeipräsident tritt zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:26) weiterlesen...

Hessens Polizeipräsident tritt wegen Drohmail-Affäre zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:20) weiterlesen...

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...