Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

BPkw Brand verursacht Streckensperrung

08.01.2020 - 13:26:38

Bundespolizeiinspektion Rostock / BPkw Brand verursacht ...

Schwerin, Wismar - Am gestrigen Abend musste die Bahnstrecke Bad Kleinen - Lübeck aufgrund eines brennenden Personenkraftwagens für Löscharbeiten ca. 1,5 Stunden gesperrt werden. Kurz zuvor teilte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG der Polizei mit, dass sich vor dem Bahnübergang Zickhusen ein brennender Pkw befinde. Der Pkw hatte sich vermutlich aufgrund eines technischen Defektes im Motorraum entzündet und stand an der Haltelinie, ca. 8 - 10 Meter vom Bahnübergang und den Sicherungseinrichtungen der Deutschen Bahn entfernt. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Zur Durchführung der Löscharbeiten musste der Bahnübergang Zickhusen dann von 19:26 Uhr bis 20:50 Uhr gesperrt werden. Aufgrund dessen kam es zu Teilausfällen im Zugverkehr und ein Zug hatte sieben Minuten Verspätung. Vor Ort waren der Notfallmanager der Deutschen Bahn AG, die Feuerwehr sowie die Landes- und die Bundespolizei im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock Kopernikusstr. 1b 18057 Rostock Pressesprecher Frank Schmoll Telefon: 0381 / 2083 103 E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50067/4486378 Bundespolizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de