Feuerwehr, Unfall

Bottrop - Die Feuerwehr Bottrop wurde am Dienstagabend (17.01.2023) gegen 16:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Hannover gerufen.

17.01.2023 - 19:29:50

FW-BOT: Verkehrsunfall auf der A2. Dort waren zwei LKW, ein Kleinlaster und ein PKW verunfallt. Insgesamt waren fünf Personen betroffen, wovon drei Personen verletzt waren. Ein Mitglied der Berufsfeuerwehr Duisburg befand sich zufällig auf dem Nachhauseweg und leistet Erste Hilfe.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, stellte den Brandschutz und unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung der Patienten. Neben den Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst aus Bottrop waren auch zwei RTW aus Oberhausen eingesetzt.

Ein Unfallopfer wurde unter Notarztbegleitung in eine Klinik der Maximalversorgung transportiert, die weiteren Patienten wurden auf umliegende Krankenhäuser verteilt.

Für die Dauer des Rettungseinsatzes wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover komplett gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Durch die Fahrbahnverengung in der Baustelle und das Fehlen eines Standstreifens in der Baustelle war das Durchkommen zur Unfallstelle sehr schwierig. Erschwert wurde dies zusätzlich, da LKW auch die mittlere Fahrspur der Autobahn benutzten. Die Bildung einer Rettungsgasse war daher äußerst schwierig.

Nach erfolgter Autobahnsperrung konnten die nachrückenden Kräfte der Feuerwehr die Autobahn entgegen der Fahrtrichtung benutzen und die Einsatzstelle so schneller erreichen.

Der Einsatz für die Feuerwehr konnte gegen 17:30 Uhr beendet werden. Eingesetzt waren die Kräfte der Berufsfeuerwehr Bottrop und Oberhausen. (Do)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bottrop
Pressestelle

Telefon: 02041 / 7803-115
E-Mail: pressestelle.feuerwehr@bottrop.de

Original-Content von: Feuerwehr Bottrop übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52af76

@ presseportal.de