Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Bombenentschärfung verzögert sich

04.09.2019 - 21:26:46

Polizeidirektion Ratzeburg / Bombenentschärfung verzögert sich

Ratzeburg - Gemeinsame Presseerklärung der Stadt Glinde und der Polizeidirektion Ratzeburg.

Die Entschärfung der Bombe in Glinde stellt sich schwieriger dar als bislang erwartet. Nach derzeitigem Informationsstand wird weiter an der Bombe gearbeitet, eine abschließende Entschärfung ist jedoch nur mit Spezialgerät möglich. Dieses Spezialgerät wird derzeit zum Fundort der Bombe nachgeführt. Eine zeitliche Prognose zum Abschluss der Bombenentschärfung ist nach wie vor nicht möglich.

Der Evakuierungsradius von ca. 1000 Meter rund um den Fundort bleibt weiterhin in den Straßen in Gebiet: Im Norden: A24 Im Westen: Glinde, Mühlenstraße Im Süden: Glinde, Ahornweg Und im Osten: Reinbek-Neuschönningstedt Emil-Nolde-Straße gesperrt.

Für von der Sperrung Betroffene sind weiterhin die bekannten Anlaufpunkte geöffnet.Dort wird auch eine Betreuung und Versorgung gewährleistet.

Auf Grund der vorgeschrittenen Uhrzeit wurde nun von Seiten der Städte Glinde und Reinbek entschieden, dass morgen ebenfalls der Unterricht in den Glinder Grundschulen Tannenweg und Wiesenfeld sowie an der Grundschule Neuschönningstedt entfällt. Eine Betreuung der Kinder wird aber sicher gestellt.

Für Fragen rund um die Entschärfung und Evakuierung ist ein Bürgertelefon der Stadt Glinde unter der Telefonnummer 040 / 710 911 51 eingerichtet.

Auf Grund der Bombenentschärfung müssen die Buslinien 133, 137, 237 und 333 am Mittwoch, 4. September, ab ca. 9 Uhr bis auf Weiteres umgeleitet werden.

OTS: Polizeidirektion Ratzeburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43735 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43735.rss2

Rückfragen bitte an:

Stadt Glinde Katharina Richter 0152-53918832

Pressestelle Ratzeburg Sandra Kilian 04541/809-2010

@ presseportal.de