Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Böblingen: VW zerkratzt, Unfall zwischen Radfahrern (2)

22.05.2020 - 16:31:30

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Böblingen: VW zerkratzt, Unfall ...

Ludwigsburg - Böblingen: VW zerkratzt

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, sucht Zeugen, die zwischen Mittwoch 16.00 Uhr und Donnerstag 18.30 Uhr etwas Verdächtiges in der Zeppelinstraße in Böblingen beobachteten. Ein noch unbekannter Täter zerkratzte die Beifahrerseite eines VW und machte sich anschließend aus dem Staub. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.500 Euro geschätzt.

Böblingen: Unfall zwischen Radfahrern

Schwere Verletzungen erlitt ein 57 Jahre alter Radfahrer, der am Donnerstag gegen 20.15 Uhr auf einem gemeinsamen Fuß- und Radweg parallel der Kreisstraße 1073 zwischen Böblingen und Dagersheim in einen Unfall verwickelt war. Der 57-Jährige, der in Richtung Dagersheim radelte, kam in der Rechtskurve auf Höhe der Gottlieb-Daimler-Straße, vermutlich da er zügig unterwegs war, zu weit nach links und streifte einen entgegenkommenden 76 Jahre alten Mann, der ebenfalls auf einem Fahrrad saß. Aufgrund des Zusammenstoßes stürzten beide Radler. Während der 76-Jährige wohl unverletzt blieb, musste der 57 Jahre alte Mann mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Da die hinzugerufenen Polizeibeamten Atemalkoholgeruch bei dem 57-Jährigen wahrgenommen hatten, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Es entstand kein Sachschaden.

Böblingen: Auffahrunfall zwischen zwei Radfahrern

Am Donnerstagnachmittag musste die Tübinger Straße in Böblingen im Bereich Holzgerlinger First gesperrt werden, damit ein Rettungshubschrauber landen konnte. Gegen 13.40 Uhr war es auf dem Radweg parallel der Tübinger Straße zu einem Unfall zwischen einer 44 Jahre alten Radfahrerin und einem 48-jährigen Radfahrer gekommen. Der 48 Jahre alte Mann fuhr wohl mit Schrittgeschwindigkeit am rechten Fahrbahnrand. Die 44-Jährige kam von hinten herangefahren und fuhr schließlich, mutmaßlich da sie nicht mehr ausweichen konnte, auf. In der Folge verlor die Frau die Kontrolle über ihr Mountainbike und stürzte. Sie zog sich schwere Verletzungen zu und wurde durch den Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 48 Jahre alte Radfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Kurz nach 14.00 Uhr konnte die Sperrung der Fahrbahn aufgehoben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4603839 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Ausschreitungen in Minneapolis - USA: Krawalle nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz. Die Proteste weiten sich indes auf andere US-Städte aus. Eine brennende Polizeiwache, geplünderte Geschäfte, Rufe nach Gerechtigkeit: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe, nachdem dort der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz starb. (Politik, 29.05.2020 - 14:27) weiterlesen...

Polzeigebäude gestürmt - Gewaltsame Proteste nach Tod eines Schwarzen in den USA. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 10:25) weiterlesen...

Gewaltsame Proteste - Nach Tod von Floyd: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:34) weiterlesen...

Nach Tod eines Schwarzen - Minneapolis: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:32) weiterlesen...

Brutaler Polizeieinsatz - Nationalgarde nach Tod eines Afroamerikaners mobilisiert. Die Behörden sichern Aufklärung zu - und rufen zum Verzicht auf Gewalt bei Protesten auf. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA hat zu schweren Ausschreitungen geführt, nun holt der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota die Nationalgarde zur Hilfe. (Politik, 29.05.2020 - 04:50) weiterlesen...