Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bochum / Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Was war da auf der Straße "Op de Veih" los?

23.06.2020 - 14:06:46

Polizei Bochum / Bochum / Gefährlicher Eingriff in den ...

Bochum - Noch ist dieser gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr nicht geklärt, der sich am 8. Juni (Montag) auf der Straße "Op de Veih" in Bochum-Höntrop ereignet hat.

Gegen 21.15 Uhr war der Fahrer (34) eines Audi A6 Avant von der Höntroper Straße auf die Straße "Op de Veih" abgebogen. In Höhe der Hausnummer 150 trat plötzlich ein Fußgänger vom Gehweg aus auf die Fahrbahn.

Nachdem der Audi-Fahrer den Wagen abgebremst hatte, klopfte der Fußgänger gegen das Auto und versuchte lautstark, dessen Tür zu öffnen. Daraufhin setzte der 34-jährige Bochumer sofort seine Fahrt fort.

Der Fußgänger, augenscheinlich ein Südländer, ist circa 35 bis 40 Jahre alt, hat kurze schwarze Haare, einen Vollbart und trug eine blaue Jeanshose sowie eine schwarze Kapuzenjacke mit gelben Kordelbändern.

Unmittelbar danach stieg der Fahrer eines am linken Straßenrand geparkten schwarzen 3er BMW aus dem Pkw. Der dunkel gekleidete Mann griff zu einem im Auto befindlichen Gegenstand und warf ihn gegen den wegfahrenden Audi.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten schätzten die Höhe des Sachschadens auf circa 400 Euro. Das Wurfgeschoss fanden sie nicht.

Das ermittelnde Bochumer Verkehrskommissariat sucht die beiden Männer und bittet zu Bürozeiten unter der Rufnummer 0234 / 909-5206 um Hinweise von Zeugen, die Licht in diesen Fall bringen können.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Volker Schütte Telefon: 0234-909 1021 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4631941 Polizei Bochum

@ presseportal.de