Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, NRW

Bocholt - Zuerst Ruhest?rung, dann Widerstand

23.05.2021 - 16:47:19

Kreispolizeibeh?rde Borken / Bocholt - Zuerst Ruhest?rung, dann ...

Bocholt - In der Nacht zum Sonntag mussten Polizeibeamte gegen 01.00 Uhr drei erheblich alkoholisierte Personen zur Ruhe ermahnen, die auf einem Privatgrundst?ck im Stadtviertel Fildeken durch laute Musik die Nachtruhe st?rten. Dabei drohten die Beamten f?r den Fall der Missachtung Folgema?nahmen (Sicherstellung der Musikanlage) an. Ca. eine Stunde sp?ter mussten die Beamten die Anschrift erneut aufsuchen, da die Nachtruhe erneut durch ?berlaute Musik gest?rt wurde. Die Beamten stellten die Musikanlage sicher. Dem 27 Jahre alten Gast der Hausbewohner erteilten die Beamten einen Platzverweis, nachdem dieser mehrfach versucht hatte, die Mitnahme der Musikanlage zu verhindern und zudem die Beamten beleidigt hatte. Da er dem Platzverweis offenbar nicht nachkommen wollte, sollte er vom Grundst?ck gef?hrt werden. Dabei leistete der Mann k?rperlichen Widerstand, wobei zwei Beamte leicht verletzt wurden. Beide konnten ihren Dienst fortsetzen. Dem 27-J?hrigen, der letztlich in Gewahrsam genommen wurde, entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein.

Zusatz: Dieser Einsatzverlauf ist leider exemplarisch - nicht nur f?r Anlass und Ergebnis, sondern auch f?r den Ablauf der Diskussion. Der Ruhest?rer meinte die Beamten mit Argumenten wie "Die Polizei begeht Hausfriedensbruch" oder " Die Anlage geh?rt mir, die kann die Polizei nicht sicherstellen" oder "Sie brauchen einen Durchsuchungsbeschluss" beeinflussen zu k?nnen. Inwiefern er seinen Argumenten selbst glaubte oder der Alkoholeinfluss die Diskussion bestimmte, mag dahin gestellt bleiben. Jedenfalls lassen sich gerade alkoholisierte Menschen oft schwer durch rationale Argumente ?berzeugen. Fakt ist jedenfalls, die Polizei ben?tigt f?r die getroffenen Ma?nahmen zur Gefahrenabwehr keinen Durchsuchungsbeschluss, sie hat in F?llen wie diesen das Recht, das Grundst?ck sowie das Haus zu betreten und die Musikanlage sicherzustellen.

Kontakt f?r Medienvertreter:

Kreispolizeibeh?rde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 https://borken.polizei.nrw

@ presseportal.de