Polizei, NRW

Bocholt - Fahren unter Drogeneinfluss

25.07.2017 - 12:46:51

Kreispolizeibehörde Borken / Bocholt - Fahren unter Drogeneinfluss

Bocholt - (dm) Ein 22-jähriger Bocholter befuhr in der Nacht von Montag auf Dienstag mit seinem PKW gegen 02.30 Uhr die Uhlandstraße. Bei einer dort durchgeführten allgemeinen Verkehrskontrolle durch Polizeibeamte der Wache Bocholt entstand der Verdacht, dass der junge Mann Betäubungsmittel konsumiert hatte. Ein durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte dies und der junge Mann musste die Polizisten zur Wache begleiten. Hier entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Die Polizisten untersagten dem 22-Jährigen die Weiterfahrt. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren. Für das Fahren unter Drogeneinfluss ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der "Verkehrssünderdatei" und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld auf 1.000 Euro und bei erneuter Wiederholung auf 1.500 Euro.

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Danièl Maltese Telefon: 02861-9002222 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!