Polizei, NRW

Bocholt - Drogen im Straßenverkehr

06.04.2018 - 15:31:39

Kreispolizeibehörde Borken / Bocholt - Drogen im Straßenverkehr

Bocholt - (fr) Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen Mitternacht auf der Meckenemstraße eine 21-jährige Autofahrerin aus Bocholt. Die Beamten stellten bei der Kontrolle fest, dass die Bocholterin augenscheinlich unter Drogen stand. Das bestätigte sich beim Drogenvortest, der positiv auf THC ausfiel. Eine Blutprobe war fällig, zurück hinters Steuer ihres Autos durfte die 21-Jährige nicht mehr.

Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der "Verkehrssünderdatei" und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro. Auch die Kosten für den Arzt und das Drogengutachten muss die Betroffene bezahlen.

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!